CHINESISCHE KRÄUTERHEILKUNDE

Die chinesische Kräuterheilkunde ist etwa 2000 Jahre alt. Sie beruht auf eine ganz andere Philosophie als die westliche Heilkunde: sie geht davon aus, dass ein Körper in Harmonie oder aus der Balance ist in Bezug auf sich selbst oder der Umgebung. Die traditionelle chinesische Kräuterheilkunde sieht Krankheit als eine Form von Disharmonie und versucht das Gleichgewicht des kranken Körpers wieder herzustellen

Was ist chinesische Kräuterheilkunde?

Die chinesische Kräuterheilkunde benutzt Begriffe, die sich für viele Menschen aus dem Westen fremd anhören. Statt rheumatischen Beschwerden beschreibt sie Beschwerden die durch Wind, Wärme, Feuchtigkeit oder Kälte verursacht werden. Rheuma kann umschrieben werden als kalt-feucht. Die westliche Heilkunde hat für jede Krankheit eine Standardbehandlung. Eine mögliche Ursache ist während der Behandlung nicht relevant. Hierdurch wird versucht die Krankheit zu heilen, was meistens bedeutet, dass sie unterdrückt wird. Hierzu wird zum Beispiel ein Standard-Antibiotikum eingesetzt. Bei unzureichendem Erfolg wird dies wiederholt oder ein noch stärkeres Antibiotikum eingesetzt. Es kommt regelmäßig vor, dass die Beschwerden wiederkommen, nachdem das Antibiotikum ausgewirkt hat. Die chinesische Kräuterheilkunde beschäftigt sich nicht mit Unterdrückung, sonder mit der Ursache der Krankheit. Alle relevanten Informationen, inklusive Symptome die scheinbar nicht zur Krankheit gehören, werden gesammelt. Aufgrund von diesen Symptomen versucht der Therapeut eine Art von Disharmonie zu entdecken. Diese Disharmonie wird mit der traditionellen chinesischen Kräuterheilkunde behandelt.

Was bewirken Chinesische Kräuter?

Sie nehmen Wirkstoffe zu sich, die dann im Körper von innen aus ihre Aufgabe erfüllen. So lassen sich energetische Mangelzustände beheben, Stauungen regulieren, krank machende Faktoren ausleiten und das energetische Gleichgewicht wieder herstellen.

Produkt Preis
Erstamnese TCM Chinesische Heilkräuter 50,-€ - 75,-€
Kräuerprodukt Je nach Anbieter
Nachberatung nach 6 Wochen 35,-€
Vitalpilz Beratung/ Erstamnese 50.-€ - 70-€
Vitalpilz Produkte Je nach Anbieter
Nachberatung nach 5 Wochen 30,-€

Vitalpilze für Hunde, Katzen und Kleintiere

Einsatz bei Tieren

Vitalpilze sind ein Geschenk der Natur und auch für unsere vierbeinigen Freunde bestens geeignet! Bio Vitalpilze sind nicht nur für Menschen eine ausgezeichnetes Nahrungsergänzungsmittel, sondern auch bei kleinen und großen Tieren, wie Hunden und Katzen, wirken diese Geschenke der Natur. Da es zwischen dem Organismus von Tier und Mensch kaum wesentliche Unterschiede gibt, ist es nicht weiter verwunderlich, dass Vitalpilze auch immer mehr von Tierärzten und Tierheilpraktiker eingesetzt werden. Egal ob Hund, Katze oder andere Tiere: Vitalpilze aktivieren die Selbstheilungskräfte und die Immunmodulation. Sie unterstützen ernährungsphysiologisch die Gesundheit der Tiere. Es sind die natürlichen Inhaltsstoffe der Pilze, die eine gesunde Verdauung unterstützen und das Immunsystem stärken können.

Wirkung der Vitalpilze bei Hunden, Katzen und Kleintieren

Die meisten wissenschaftlichen Studien mit Vitalpilzen werden und wurden mit Tieren durchgeführt und somit ist die Wirkungsweise von Vitalpilzen bei Tieren sogar noch besser belegt als bei Menschen. Vitalpilze, wie z.B. der Cordyceps sinensis, Reishi, Maitake oder auch Shiitake, enthalten alle acht essentiellen Aminosäuren, Mineralstoffe, wertvolle Spurenelemente, Ballaststoffe und auch Vitamin B und D.